Hessenmeistertitel im Kunstradfahren

Der RV Germania Tempo Höchst gewann bei den Hessenmeisterschaften im Kunstradsport den Titel in der Klasse 4er Kunstradsport Junioren offen. Die Mannschaft mit Duncan Meister, Kimberly Meister, Leandro Dinis und Luam Tasema erreichte mit 70,90 ausgefahren Punkten nicht nur eine neue persönliche Bestleistung, sondern auch den Hessenmeistertitel. In dieser Gruppe gingen die 4 Sportler aus Höchst zwar mit der geringsten Schwierigkeit als Erste an den Start, zeigten aber eine fehlerfreie Kür. Dann hieß es abwarten, was die anderen Mannschaften leisteten. Die Mannschaft aus Krofdorf-Gleiberg zeigte ebenfalls eine recht gute Kür und fuhr knapp hinter den Höchstern auf Platz 2. Die Mannschaft aus Stierstadt hatte einige Stürze und landete abgeschlagen auf Platz 3. Mit diesem Titelgewinn und dem geringsten Abzug in ihrer Klasse wurde die Mannschaft aus Höchst für ihr intensives Training belohnt. Es hat sich wieder einmal gezeigt, dass im Kunstradsport nicht nur die Schwierigkeit zählt, sondern auch eine exakte und gute Ausführung der einzelnen Übungen. Nur dann können diese Übungen auch fehlerfrei gezeigt werden. Mit dieser Leistung hat sich das Team aus Höchst in einem weiteren Schritt für die Teilnahme an den Deutschen Junioren Meisterschaften qualifiziert.
Am gleichen Tag startete auch die 6er Elite Mannschaft des RV Germania Tempo Höchst mit Duncan Meister, Kerstin Meister, Leandro Dinis, Luam Tasema, Robert Meister und Sebastian Cleer. Sie zeigten ebenfalls eine gute Leistung und erreichten eine neue Bestleistung. In ihrer Klasse konnten sie den 6. Platz erreichen.
Im 1er Kunstfahren der Männer startete Daniel Andrés. Er bestätigte mit 73,15 Punkten seine Leistung, die er bereits bei den anderen Wettkämpfen gezeigt hat. Hessenmeister wurde mit deutlichem Abstand Marcel Jüngling (Vize-Europameister Junioren und erstes Jahr in der Männer Klasse).
Karin Andrés
Trainerin

20150301_Hessenmeisterschaft_Ergenisliste